Hauptinhalt

JOSEF MEYER RailAm Montag, 28. April 2014 (Sechseläuten-Montag) besuchten 12 Club-Mitglieder die Josef Meyer Rail AG in Rheinfelden.

Bei regnerischem Wetter treffen sich am Montag, 28. April 2014 (Sechseläuten-Montag) um 13:35, 12 Mitglieder Uhr am Bahnhof Rheinfelden. Mit einem Klein-Bus fahren wir nach Rheinfelden Ost zur Josef Meyer Rail AG, wo wir vom Geschäfstführer, Herr José Del Rio, empfangen werden. Er persönlich zeigt uns auch seinen Eisenbahn-Betrieb.

In einer kurzen Einführung erzählte er uns die Geschichte der Firma, welche 2010 aus den Firmen Josef Meyer Eisenbau AG und Josef Meyer Wagonbau AG zur heutigen Josef Meyer Rail AG entstanden ist. Dies als Folge der Geschäftsaufgabe aus wirtschaftlichen Gründen des Wagonbaus. Heute konzentriert man sich ausschliesslich auf Wartung, Revision von Güterwagen und Schweissarbeiten.

Nach einer rund zweistündigen, kompetenten Führung fuhren wir mit dem gecharterten Klein-Bus nach Rheinfelden zurück in die Altstadt, ins Hotel/Restaurant Schiff am Rhein und genossen einen schönen Z’Vieri Teller, begleitet von Feldschlössli Bier.
Danach individuelle Heimreise.

Die Josef Meyer Rail AG, hervorgegangen aus der früheren Firma Josef Meyer Eisenbau AG, ist ein alter IBM Kunde, für welchen wir im IBM RZ Basel noch Lochkarten auf der 1401 verarbeitet haben. Herr Del Rio, Geschäftsführer hat uns an diesem Nachmittag empfangen und zu Beginn der Führung Informationen zu Geschichte und Gegenwart des Betriebes vermittelt.

Geschichte und Standort

JOSEF MEYER RailJOSEF MEYER RailDie Geschichte der JOSEF MEYER Rail AG geht auf die Tradition der Josef Meyer Eisenbau zurück. Unser Werk liegt zwischen Möhlin und Rheinfelden im Fricktal, Kanton Aargau. Hier am Waldrand zwischen Rhein und A3 beginnt 1943 unsere Firmengeschichte mit der Gründung einer Zweigniederlassung der Josef Meyer Eisenbau Luzern. Damals standen unsere Handwerker für allgemeine Schlosserarbeiten ein und fertigten stationäre Tanks für die Lagerung von Heizöl.
JOSEF MEYER Rail AGJOSEF MEYER Rail AGAls Aufträge der SNCF zur Instandstellung von Güterwagen kamen, erweiterte sich der Arbeitsbereich. Bereits 1946 entschied die damalige Geschäftsführung, eine erste Serie von Kesselwagen in Rheinfelden zu produzieren. Mit der Zeit spezialisierte sich das Werk ausschliesslich auf die Fabrikation von Güterwagen und Schweissbaugruppen. In den 90er Jahren, als die Liberalisierung im Eisenbahnbereich durchgriff, konnte mit der Instandhaltung von Schienenfahrzeugen ein weiteres Geschäftsfeld aufgebaut werden.

JOSEF MEYER Rail AGDie heutige JOSEF MEYER Rail AG ist im Rahmen einer externen Nachfolgeregelung im Jahre 2010 von der Firma CK PRORAIL AG gegründet worden. Die langjährige Erfahrung und das fundierte Fachwissen konnte mit der Übernahme aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in die neue Firma gesichert werden. Dank diesen engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die JOSEF MEYER Rail AG heute ein verlässlicher Partner für die Instandhaltung und Modernisierung von Güterwagen und der Fabrikation von anspruchsvollen Schweissbaugruppen.

Hier die Slide-Show mit Bildern aufgenommen von Fredi von Bergen und Ulrich Abderhalden: