Hauptinhalt

Am 28. Juni 2012 führte die IBM-ECI-Klubreise ins Tessin zuerst nach Bellinzona dann nach Locarno und weiter durchs Centovalli nach Domodossola-Brig-Visp-Bern und wieder nach Zürich.

SBB-Industriewerk-1-klein Das SBB-Industriewerk Bellinzona beschäftigt z.Z. ca. 500 Mitarbeiter und ist das zweitgrösste der SBB. Im SBB-Industriewerk Bellinzona werden einerseits Güterwagen sowie einige Reisewagen unterhalten, revidiert und wieder auf den neusten Stand gebracht und andererseits aber auch Lokomotiven gewartet.

Im Rahmen der Modernisierung der Zürcher S-Bahn werden im Moment 30 Lokomotiven vom Typ Re 4/4 II Nr. 11201 – 11230 (Re 420) für die HVZ-Züge komplett einer Hauptrevision unterzogen (SBB-Projekt LION). Die Lokomotiven werden dabei vollständig bis auf den Kasten ausgeräumt, d.h. alle Apparate inklusive Verkabelung werden entfernt. SBB-Industriewerk-2-klein Der Lokomotivkasten wird aufgearbeitet. Die einzelnen Elemente wie Stromabnehmer, Hauptschalter, Transformatoren, Wendeschalter und Fahrmotoren d.h. die gesamte elektrische Ausrüstung werden revidiert, aufgearbeitet und anschliessend wieder eingebaut. SBB-Industriewerk-3-klein Auch die Drehgestelle und dessen Laufwerke werden einer gründlichen Reinigung und Revision unterzogen. Die Lokomotiven erhalten ausserdem eine Neulackierung. Anschliessend werden die Lokomotiven wieder zusammengebaut, neu verkabelt ausgeprüft und wieder in Betrieb genommen. Neu werden die Lokomotiven für den S-Bahn Betrieb mit allen Funktionen für die Steuerung der Doppelstockwagen, insbesondere für die Ansteuerung der Bremse, Türsteuerung, Notbremsanforderung, Überwachung und Störungsanzeige technischer Systeme ausgerüstet. Im Weiteren erfolgt eine Anpassung der Vielfachsteuerung für die Re 420 mit den Schnittstellen an den beiden Stirnseiten der Lokomotiven. Die rund 40-Jährigen Lokomotiven sollen so in den nächsten 20 Jahren wieder voll eingesetzt werden können. SBB-Industriewerk-4-klein Pro Jahr werden rund sechs Lokomotiven bis 2016 modernisiert das Werk verlassen. Auch nach dieser Ertüchtigung bleibt die Re 420 eine Universallokomotive. Sie wird insbesondere im Pendelzugsbetrieb mit Vielfachsteuerung oder Mehrfachtraktion mit klassischen Lokomotiven einsetzbar bleiben. Dieser Auftrag ist für das Industriewerk Bellinzona und auch für den Kanton Tessin von grosser Bedeutung. Nebst diesen Arbeiten werden auch Reparaturen an Lokomotiven vorgenommen. Wir konnten einige Schadenfälle an Re 4/4 II, Re 6/6 und Ae 6/6 besichtigen, welche teilweise bei Kollisionen erheblich beschädigt wurden. Weiter in Revision waren Lokomotiven des Typs Re 6/6 und Re 474 usw.

GrottoAmerica-klein Nach dieser sehr umfangreichen und interessanten Besichtigung dieses SBB-Industriewerkes ging die Fahrt mit einem TILO-Zug (FLIRT) zuerst nach Locarno. Die Centovallibahn (FART) brachte uns nach Ponte Brolla wo wir in einem schönen Grotto, im Grotto America, ein typisches Tessiner-Mittagessen mit einem guten Wein genossen. Vom Grotto aus kann man noch die Eisenbrücke über die Maggia sehen, wo einst die Maggiatalbahn nach Bignasco darüber fuhr. Gestärkt bestiegen wir in Ponte  Brolla wieder die Centovallibahn. Die Bahn führt ab Intragna über zahlreiche Brücken und durch viele Tunnels durch das enge Tal. In Camedo erreichen wir die italienische Grenze und bald weitet sich das Tal bei Santa Maria Maggiore wieder etwas auf. Die Strecke führt nun wieder hinunter ins Val Ossola und mit einigen Wendeschleifen rumpelt die Bahn in Domodossola vorbei an den Depot- und Werkstätteanlagen in die unterirdische Station unter dem FS-Bahnhof Domodossola.

Der Bahnhof Domodossola ist der Stromsystemwechselbahnhof zwischen der SBB und der italienischen FS (15000 V 1~ 16.7 Hz [SBB] und 3000 VDC [FS]). Hier kann man also SBB und FS-Lokomotiven zugleich sehen und fotografieren. In Domodossola gab es nur einen kurzen Aufenthalt, da der Schnellzug nach Brig, ein ETR610, uns bald nach Brig brachte. Zu später Stunde erreichten wir gut gelaunt wieder Zürich. Herzlichen Dank an das Organisationsteam und Kurt Bosshard für diesen tollen Ausflug !

Hans Bodmer, im Juli 2012
CH-8625 Gossau ZH (Schweiz)

Reisebericht als PDF: ECI_Klubreise_Bellinzona_2012-06-28.pdf (2.35 MB).

Photoalbum zu den Besichtigungen in Uster: {imageloader group="imageloader3" dirpath="images\slideshows\2012-bellinzona" outputtemplate="plugins/content/imageloader/templates/highslidetemplate.txt}

Ursprünglich Ausschreibung / Einladung zu diesem Anlass.