Hauptinhalt

Die Clubreise führt vom 8. bis 15. August 2004 11 Mitglieder und 5 Begleiter/innen nach Deutschland in den Harz.

HSB 1 klein Unser Ziel: Der Harz, Deutschlands nördlichstes Mittelgebirge, wird in seinem östlichen Teil von einem einzigartigen Schmalspur-Streckennetz durchquert. Mit diesem noch heute täglich und fahrplanmässig mit Dampflokomotiven betriebenen Netz wird die zerklüftete Gebirgswelt für den Reiseverkehr erschlossen. Die kleinen Züge mit ihren dampfenden Stahlrössern führen den Reisenden durch tiefen Harzwald, über steile Berge und durch romantische Schluchten, vorbei an ausgedehnten Wiesen und hin zu wunderschönen Ortschaften.

DSCN1693 klein Am Sonntag Hinreise im bequemen ICE 1. Klasse über Hannover nach Wernigerode, wo wir im Hotel "Zur Tanne" Quartier beziehen. Wernigerode, die "bunte Stadt am Harz", ist ein Schmuckstück mittelalterlicher Fachwerkbaukunst und bildet den Ausgangspunkt für unsere täglichen Ausflüge. Für das leibliche Wohl am Abend stehen hier jeweils zahlreiche Gasthäuser mit einladender Gartenwirtschaft, das Hotel Weisser Hirsch direkt am belebten Marktplatz oder das Gourmet-Restaurant im Gothischen Haus zur Auswahl.

DSCN1700 klein Am Montag Fahrt mit einem regulären Dampfzug der HSB auf den BrockenDSCN1709 kleinDSCN1713 klein (1125 Meter über Meer). Albert Raz, Benno Buchser, Ulrich Abderhalden und Werner Schubauer fahren je ein Teilstück auf dem Führerstand der Dampflokomotive mit und schauen in die Ecke gedrängt dem Lokführer über die Schultern. Individuelle Wanderung auf oder neben dem Goetheweg hinunter nach Schierke, berühmt durch den Kräuter-Halb-Bitter "Schierke Feuerstein", der dann auch zu unserem Schlummertrunk wird.

DSCN1722 klein Am Dienstag fahren wir mit einem historischen Saurer Postauto, Baujahr 1959, durch das Harzgebirge. In der Bergstadt Lautenthal besichtigen wir das grosse Harzer Modellbahnzentrum mit Modelleisenbahnanlagen verschiedenster Spurweiten.

DSCN1769 klein Am Mittwoch nochmals auf den Brocken und zurück, dieses Mal aber mit dem HSB Traditionszug mit historischen Dampflokomotiven.

Am Donnerstag Besichtigung des HSB Bahnbetriebswerks. DSCN1802 klein Anschliessend Fahrt auf der Harzquerbahn via Drei Annen Hohne nach Benneckenstein (Mittagspause im Hotel zur Brockenbahn und Besuch des bizzaren Benneckensteiner Bahnhofsmuseums), weiter via Eisfelder Talmühle, Stiege nach Hasselfelde. Othmar Grob, Armin Höfling und Alfred von Bergen fahren je ein Teilstück dieser Strecke auf dem Führerstand der Dampflokomotive mit und schwitzen mit dem Heizer beim jeweiligen Öffnen der Feuerbüchse. Mit dem Regionalbus geht die Fahrt zurück nach Wernigerode.

DSCN1831 kleinDSCN1821 klein Am Freitag bringt uns der Regionalbus via Rübeland und über die Rappbode-Talsperre nach Hasselfelde. Wir verbringen den ganzen Tag auf der Selketalbahn und fahren nach Alexisbad, hier Abstecher über die kurze steile Rampe von hinauf nach Harzgerode und wieder zurück nach Alexisbad, dann weiter nach Gernrode und wieder zurück via Hasselfelde nach Wernigerode.

DSCN1843 klein Am Samstag Fahrt mit der DB nach Quedlinburg. Die Altstadt von DSCN1852 kleinQuedlinburg gilt mit ihren 1200 Fachwerkhäusern aus sechs Jahrhunderten und dem mittelalterlichen Stadtgrundriss als aussergewöhnliches Beispiel für eine europäische mittelalterliche Stadt und wurde von der UNESCO in die Liste des Welt- und Naturerbes der Menschheit aufgenommen. Der ganze Tag steht zu einem ausgedehnten Bummel zur Verfügung. Am Abend treffen wir uns zum gemeinsamen Farewell-Dinner im Restaurant Zum Roland.

Am Sonntag Rückfahrt nach Zürich. Durch die grosse Verspätung des Regionalzuges verpassen wir den ICE in Hannover und damit die mühsam reservierten Sitzplätze. Dank kühlem Kopf und richtiger Entscheidung der Reiseleitung erreichen wir den nachfolgenden ICE in Frankfurt und finden darin auch noch genügend freie Plätze vor. In Zürich geht diese vom "lokalen und internationalen Reiseleiter (WES/GRO)" hervorragend organisierte Reise (inklusive Wetterglück) zu Ende. Sie wird allen Teilnehmern bestimmt noch lange in Erinnerung bleiben.


 

Für die abwechslungsreiche Reise in den Harz (D) benützten wir Teile der Streckennetze von
logo sbb 2logo dblogo hsblogo wvb